Navigiert-geführte Implantologie

Schonendere & sicherere Operationen bei Zahnimplanaten

Wir sprachen mit dem erfahrenen Zahnarzt und Implantologen Dr. med. dent. Philip Kneppo aus Ettlingen über die heutigen Möglichkeiten der modernen Zahnimplantologie.

Kurz erklärt: Was sind Zahnimplantate?

Dr. med. dent. Philip Kneppo: Zahnimplantate ersetzen die natürliche Zahnwurzel durch ein künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik.
Diese hochwertigen Materialien besitzen eine besonders hohe Biokompatibilität sowie Festigkeit und halten meist ein Leben lang. Gegenüber konventiellen Zahnbrücken sind Zahnimplanate zudem ästhetischer, da quasi unsichtbar.

Was genau sind die Vorteile von Implantaten gegenüber Zahnbrücken?

Dr. Kneppo: Eine Zahnbrücke erfordert das Beschleifen gesunder benachbarter Zähne, um den Zahnersatz zu befestigen. Durch diesen Verfall der natürlichen Zahnsubstanz steigt das Kariesrisiko. Die benachbarten Zähne übernehmen die Funktion des verlorenen Zahns: Beim Kauen werden dann durch die Zahnbrücke erhebliche Kaukräfte in den Kieferknochen übertragen, was mit der Zeit zu Knochenabbau und im schlimmsten Fall sogar zu einer Veränderung der Gesichtsform durch Kieferverformung führen kann.

Gibt es Risiken bei Zahnimplantaten?

Dr. Kneppo: Zahnimplantate sind gründlich erforscht, wissenschaftlich erprobt und seit über 30 Jahren bewährt: Risiken durch das Implantat selbst sind nicht zu erwarten. In meiner Praxis kläre ich meine Patienten im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung genau über den Eingriff und die Risiken auf, die von Patient zu Patient verschieden sind. Nach der OP benötigt ein Implantat eine gewisse Einheilzeit, um fest zu verwachsen. Danach bietet es dem Patienten ein Maximum an Stabilität ohne spürbare Beeinträchtigungen. Mein Tipp: Achten Sie als Patient immer auf die Erfahrung Ihres Behandlers! Zertifizierungen garantieren z.B. weitreichende Praxiserfahrung, fundiertes Know-how und aktive wie stetige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen des behandelnden Arztes.

Was versteht man unter der neuartigen navigiert-geführten Implantation?

Dr. Kneppo: Hierbei wird anhand digitaler 3D-Röntgenbilder und mit Hilfe modernster Computersimulation jeder Schritt der Implantation im Voraus exakt virtuell geplant. Hieraus resultiert eine verkürzte Operationszeit und ein optimaler Sitz des Implantats für die spätere Versorgung. Zudem ist ein geringerer Knochaufbau im Vorfeld erforderlich: Dem Patienten erspart dies Zeit und Geld. Noch ein Hinweis zum Schluss: „Express“-Implantatversorgungen sind nur in seltenen Ausnahmefällen möglich. Im Zweifel daher lieber den längeren Behandlungsweg bei der Versorgung wählen; vor allem in Hinblick auf die Nachhaltigkeit des Implantats.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen